plus minus gleich

Der See 

Eigentliches Zentrum des österreichischen Salzkammerguts ist das innere und das steiermärkische Salzkammergut. Hier liegen die Salzbergwerke, welche der gesamten Region ihren Namen geben. Hauptachse dieses Gebiets ist der südliche Teil des Flusses Traun. Seine Quellen liegen im steierischen Ausserland: Eine erste Quelle hat ihren Ursprung im Toten Gebirge. Sie speist den Kammersee. Von diesem fliesst das Wasser durch den Toplitzsee in den Grundlsee und weiter als Grundlseer Traun nach Bad Aussee. Eine zweite Quelle entspringt etwas weiter westlich ebenfalls im Toten Gebirge. Ihr Wasser durchquert den Altausseer See und erreicht Bad Aussee als Altausseer Traun. Der dritte Quellfluss kommt aus dem Dachsteinmassiv durch den Ödensee als Kainisch Traun nach Bad Aussee. In Bad Aussee vereinigen sich die drei Flüsse zur Koppentraun, die durch die wildromantische Koppenschlucht ins innere Salzkammergut vordringt und in den Hallstättersee mündet. Ab dem Ausfluss des Hallstättersees Richtung Norden trägt der Fluss dann nur mehr den Namen Traun. Diese fliesst durch den Traunsee weiter bis zur Donau.

 

Die Schifffahrtsgesellschaften auf dem Hallstättersee

Die Linienschiffahrt ist ganzjährig und wird durch die Hallstättersee-Schifffahrt-Hemetsberger KEG betrieben. Die „Stefanie“ macht die Überfuhr von Hallstatt zur gegenüberliegenden Bahnstation. Im Sommer fährt die „Goisern“ die Schiffsrundfahrt Nord (Hallstatt Lahn - Hallstatt Markt - Hallstatt Bst./Ostufer-Rad-Wanderweg - Obersee/GH Seerauz´n - Untersee - Steeg - Hallstatt Markt, 80 Minuten) und die „Hallstatt“ die Schiffsrundfahrt Süd (Hallstatt Markt - Hallstatt Lahn - Obertraun - Hallstatt Markt, 50 Minuten). Ausserdem können die Schiffe der Weltkulturerbe-Schifffahrt Hallstatt  ganzjährig für Sonderfahrten gechartert werden. Darüber hinaus bieten die Navia-Schifffahrt von Obertraun aus Fahrten mit Zillen über den See an.

Hallstättersee Schifffahrt (Link)

Navia Zillenschifffahrt Obertraun (Link)

Wikipedia (Link)