plus minus gleich

Der See

 

Der im Naturschutzgebiet Grundlsee/Totes Gebirge zwischen der Trisselwand (1755 m), dem Backenstein (1771 m), dem Türkenkogel (1756 m), dem Kamp (1681 m) und dem hohen Radling (1397 m) gelegene See ist 5,8 km lang, 0,9 km breit und hat eine maximale Tiefe von 64 m (Gesamtfläche 4,22 km2). Er ist Bestandteil des Flusssystems der Traun (vgl. dazu auch die Ausführungen über den Traunsee) und im Besitz der österreichischen Bundesforste. Ein nennenswerter Verkehr über den See fand – sieht man von einigen wenigen Ruder- und Segelbooten ab – in den früheren Jahrhunderten nicht statt. Erst durch die im Oktober 1877 eröffnete Kronprinz-Rudolf-Bahn setzt auch im steierischen Salzkammergut der Fremdenverkehr in grösserem Umfang ein, was eine Schifffahrt auf dem Grundlsee interessant macht. Deshalb gründet der lokale Fremdenverkehrspionier Albin Schraml ein Dampfschifffahrts-Unternehmen. Da es sich um eine reine Fremdenverkehrs-Schifffahrt handelt, wird sie jedoch nur in den Monaten Mai bis September/Oktober betrieben.

 

Die Schifffahrt auf dem Grundlsee

Seit dem 1. April 2015 betreibt die Schifffahrt auf dem Grundlsee die Firma Braun & Co, eine 1980 gegründete Firma, die zur Dietrich Mateschitz Beteiligungs GmbH gehört. Mateschitz ist der grösste Unternehmen in Salzburg. Er gründet 1987 die Red Bull GmbH, heute Weltmarktführer bei den Energy-Drinks. Sein Interesse ist vielseitig. So sponsert er Extremsportarten und -veranstaltungen ebenso wie Fussballklubs und hat einen eigenen Formel-1-Rennstall. Im Juli  2014 erwirbt seine Firma Braun & Co das Seehotel in Grundlsee. Mit dem Erwerb der Grundlsee- und Toplitzseeschifffahrt steigt Mateschitz auch in den Personenverkehr auf den österreichischen Seen ein. Heute fährt ein Schiff in der Hochsaison fünfmal am Tag vom Seehotel Grundlsee/Seeklause über die Station Restaurant Post am See nach Gössl (Fahrzeit 30 Minuten) und zurück. Von Gössl aus erreicht man nach einer kurzen Wanderung den Toplitzsee und danach den Kammersee. Das andere Schiff steht für Sonderfahrten zur Verfügung. Die „Rudolf“ und die „Traun“ befördern in der Saison bis zu 20 000 Personen.

 

Grundlsee Schifffahrt (Link)

Wikipedia (Link)