plus minus gleich

 

Der See

 

Der Faakersee liegt rund 12 km südlich vom Wörthersee und ist nicht nur der kleinste See von Kärnten, auf dem eine Personenschifffahrt existiert, sondern auch der südlichste und zudem wärmste See Österreichs. Er liegt etwas höher als der Wörthersee, nämlich 554 m über Meer, ist 2,2 km lang, 1,7 km breit und maximal bloss 29 m tief. Der See erhält sein Wasser einerseits durch die Bäche Wourounitza, Rotschitza und den Mühlbach, andererseits durch einige Quellen, die im See selber liegen. Insbesondere die Wourounitza spült feine Kalkpartikel in den See, was zum einen türkisblau aussehenden Wasserspiegel führt. Das Wasser fliesst durch den Faaker Seebach in die Gail und weiter in die Drau. 

 

 

Die Schifffahrt auf dem Faakersee

 

Die „Falke“ II wird nur zur Überfuhr von Hotelgästen zum Inselhotel eingesetzt. Ausserdem wird das Motorboot Thetys vom ootsverleiher Martin Wulschnig in Faak gelegentlich zur Überfuhr oder für Rundfahrten eingesetzt. 

 

 

 

 

 

Schifffahrt Inselhotel im Faaker See (Link)

 

Schifffahrt Bootsverleih Martin Wulschnig (Link)

 

Wikipedia (Link)