plus minus gleich

 

Der See

Der Schliersee – eine Aushöhlung des früheren Schlierseegletschers – liegt rund 50 km südöstlich von München. Nur 2,3 km lang und 1,3 km breit bedeckt er eine Fläche von 2,2 km2. Die maximale Tiefe liegt bei 40 m. Sein Wasser bezieht er aus einer Reihe kleiner Bäche. Dieses fliesst über die Schierach nach Norden in die Mangfall ab, weiter in den Inn und schliesslich in die Donau. Etwa in der Mitte des Sees liegt die 2,1 ha grosse Insel Wörth mit einer Gaststätte. An der West- und Ostseite ist der See von bewaldeten runden Bergrücken umschlossen, nach Norden laufen sanfte Endmoränen ins Oberland aus. Im Süden beherrscht der 1683 müM hohe Brecherspitz mit seinen imposanten Felsen und Karen das Bild.

Die Schifffahrtsgesellschaften auf dem Schliersee

 

Seit 2008 betreibt Michaela Lauber MS Schliersee. Es gibt im Sommer bei schönem Wetter stündlich die Rundfahrten von 11.00 bis 17.00 Uhr. Bei schlechtem Wetter wird nur um 12.00 und 13.00 Uhr gefahren. 

Markus Sachs betreibt seit 2000 das Motorboot Lisi. Es wird keine fahrplanmässige Linienfahrt angeboten, sondern nur mehr bei entsprechendem Bedarf  Gelegenheitsfahrten.

Seit 2002 fährt ein weiteres Schiff - das Solarboot Petrusquelle - auf dem See. Das Doppelrumpfboot  gehört dem Hofbräuhaus Traunstein. 

Schifffahrt Lauber (Link)

Schifffahrt Sachs (Link)

Wikipedia (Link)

Video (Link)