plus minus gleich

Der See

Der Ammersee ist der drittgrösste See Bayerns: 16,2 km lang und 4,9 km breit, bedeckt er eine Fläche von 46,6 km2. Die grösste Tiefe beträgt 81,1 m. Im Süden und Norden schliessen an den See Moore an, die durch Verlandung entstanden sind. Vor der Verlandung  bildete der Ammersee mit dem in seiner Nähe befindlichen Wörthsee, Pilsensee und Wesslinger See eine einzige Wasserfläche. An den Längsseiten des Sees befinden sich sanfte, von Mischwald  bedeckte Moränenhügel: Im Westen der Wessobrunner Höhenrücken, im Osten der Heilige Berg mit dem Kloster Andechs. Hauptorte sind Stegen am Nordende mit dem Heimathafen und seit 1893 auch dem Sitz der Werft, Herrsching am Ostufer etwa in der Seemitte und Diessen mit dem ehemaligen Augustiner-Chorherrnstift am Südufer. 

 Die Schifffahrtsgesellschaft auf dem Ammersee

Auf dem Ammersee fahren die Radschiffe Diessen und Herrsching in der Hochsaison täglich sechs Kurse zwischen Stegen und Diessen. Fällt einmal eines der Radmotorschiffe aus, kommt die „Augsburg“ oder historisch interessante „Utting“ zum Einsatz. Ausserdem fährt ein Schiff am späten Vormittag von Stegen nach Herrsching, pendelt dann dreimal zwischen Herrsching und Diessen und kehrt am späten Nachmittag zurück nach Stegen. Je nach Verfügbarkeit fährt hier entweder die „Utting“ oder die „Augsburg“. Im Übrigen wird auch ein reichhaltiges Programm an Eventfahrten und Sonderfahrten angeboten. 

Bayerische Seen-Schifffahrt Ammersee (Link)

Wikipedia (Link)

Bilder (Link)