plus minus gleich

Der Fluss

Die Salzach entspringt im westlichen Salzachgebirge in der Nähe des Übergangs vom österreichischen Bundesland Salzburg ins Bundesamt Tirol im Dreieck zwischen den Kitzbühler Alpen, den Zillertaler Alpen und dem hohen Tauernmassiv. Sie fliesst zunächst in östlicher Richtung durch den Pinzgau, wendet sich dann nach Norden, durchbricht die enge Schlucht der Lammeröfen und erreicht schliesslich – vorbei an Salzburg – Bayern. Von da ab ist sie bis zur Mündung in den Inn kurz nach Burghausen der Grenzfluss zwischen Österreich und Bayern. Sie ist ein typischer Gebirgsfluss mit starkem Gefälle, grosser Geschiebeführung bei hohem Wasserstand verbunden mit zahlreichen Flachwasserstellen und damit für die Schifffahrt ein herausforderndes Gewässer.

Die Schifffahrtsgesellschaft auf der Salzach (Bayern)

Die Plätten fahren von Mai bis September in Tittmoning um 14.00 Uhr ab. Die Fahrzeit beträgt je nach Wasserstand und Strömungsgeschwindigkeit 1½ bis 2 Stunden. In der Hochsaison werden bis zu drei Fahrten täglich durchgeführt. Mitunter fährt auf den Plätten eine sogenannte Danzelmusik mit. Zwischendurch gibt es auch eigene Jazzplättenfahrten insbesondere während der „Internationalen Jazzwochen Burghausen“. Für den Transport der Fahrgäste nach Tittmoning sorgt ein Omnibus, der in Burghausen eine Stunde vor dem Ablegen der Plätten in Burghausen abfährt. Die Plätten selber werden leer – nun mit Motorkraft – von Burghausen nach Tittmoning auf der Salzach zurück gebracht.  

Schifffahrt Salzach (Bayern) (Link)

Wikipedia (Link)

Bilder Schifffahrt Salzach (Bayern) (Link)