plus minus gleich

Der Fluss

Der Name des Flusses ist indogermanischen, wahrscheinlich keltischen oder gar iranischen Ursprungs. Aus dem keltischen „danu“ (= Fluss) wird die römische Bezeichnung Danubius, aus der sich des Name Donau entwickelt hat. Die Donau ­– mit 2 857 km nach der Wolga der zweitlängste Fluss Europas und der einzige grössere Fluss, der den Kontinent von West nach Ost durchfliesst - entsteht aus der Vereinigung der im Schwarzwald entspringenden Flüssen Brigach und Brege in Donaueschingen. Sie fliesst durch 10 Länder, ehe sie in das Schwarze Meer mündet. Anders als sonst üblich beginnt die Kilometrierung nicht an der Quelle, sondern an der Mündung.

Der bayerische Teil der Donau beginnt in Ulm/Neu Ulm bei Stromkilometer 2588. Sie fliesst zunächst durch die Auwälder, Moore und Parklandschaften des Donaurieds mit dem Naturschutzgebiet Schwäbisches Donaumoos. Danach durchquert sie eine Landschaft, die durch flache Ebenen, entwässerte Moore und sanfte Hügel geprägt ist. Ab dem Kloster Weltenburg beginnt der 5,5 km lange Donaudurchbruch durch die fränkische Alb mit bizarren, bis zu 80 m hohen Felswänden. Er reicht bis Kehlheim, wo der Main-Donau-Kanal einmündet. Weiter über Regensburg und Passau wird die  österreichische Landesgrenze erreicht. Am Südufer des Flusses liegen das niederbayerische Flachland, am Nordufer die Ausläufer des Bayerischen Waldes.

Die Schifffahrtsgesellschaften auf der Donau (Abschnitt Bayern)

Die Donau-Schifffahrts-Gesellschaft Wurm+Noé bedient in der Hauptsaison vom Heimathafen Passau aus mit der „Sissi“, und der „Gisela“ 45 Minuten dauernde Dreiflüsse-Stadtrundfahrt (Abfahrt in der Hochsaison alle 30 Minuten). Das „Kristallschiff“ (ex „Donau“) führt täglich zweistündige Rundfahrten ins bayerisch-österreichische Donautal bis Obernzell und Kasten durch. Für die Kurse Passau - Linz - Passau sowie den Mittagskurs Passau - Schlögen kommen zwei  Schiffe aus der Gruppe „Regina Danubia“, „Stadt Linz“ und „Passau“ zum Einsatz. Daneben werden zahlreiche Sonder- und Eventfahrten angeboten. Im Winter ist von Anfang November bis Mitte Januar das Kristallschiff in Linz stationiert und führt von dort aus eine Vielzahl von Eventfahrten aus. Auch in Passau werden im Winter Eventfahrten angeboten. Wurm+Noé bietet mit drei Schiffen ab Regensburg täglich in der Saison drei Fahrten zur Walhalla an und an einigen Sonntagen bis Passau.

Der Schiffsbetrieb Klinger in Regensburg bietet mit vier in der Hauptsaison ein vielfältiges Programm an: Jeden Tag stündliche Strudelrundfahrten (Dauer 50 Minuten) sowie zwei Fahrten zur Walhalla (Dauer inkl. Besichtigung der Walhalla 3 Stunden); ferner an bestimmten Tagen donauabwärts mehrstündige Rundfahrten und Tagestouren donauaufwärts ins Altmühltal.

Von Kelheim aus verkehrt eine bunte Flotte von sieben Schiffen von den Eignern Stadler, Steibl und Schweiger auf fahrplanmässigen Fahrten in Richtung Regensburg, Weltenburg und durch den Main-Donau-Kanal. Auch die Altmühltal-Personenschifffahrt ist in dieses Fahrplangefüge mit eingebaut.

 

Schifffahrt Wurm+Noé Passau, Deggendorf und Regensburg  (Link)

Schifffahrt Klinger Regensburg (Link)

Schifffahrt Catwalk Regensburg (Link)

Schifffahrt Kelheim Donaudurchbruch Weltenburg (Link)

Personenschifffahrt Schweiger (Link)

Personenschifffahrt Stadler (Link)

Personenschifffahrt Steibl (Link)

Personenschifffahrt Altmühltal (Link)