plus minus gleich

Der See

Der Königssee befindet sich im Berchtesgadener Land im Südosten Bayerns, eingebettet zwischen hohen Gebirgen: dem Watzmann-Massiv, dem Jenner sowie dem Gotzenberg und den Gotzentauern (1700 und 2700 m ü M). Er liegt – 7,7 km lang und maximal nur 1,2 km breit – wie ein Fjord zwischen steilen Felswänden. Durch diesen fjordartigen Charakter ist er wohl der bizarrste aller Seen in Deutschland. Deshalb lautet der Slogan der Bayerischen Seenschifffahrt auch „Von Natur aus ein Königreich“. Mit einer Fläche von 5,2 km2 ist er unter den vier Seen der Bayerischen Seenschifffahrt der kleinste, jedoch mit 190 m der tiefste. Seit dem Rückzug der Gletscher der letzten Eiszeit vor etwa 15 000 Jahren blieb der Eintrag in den Königssee auf das beschränkt, was die umliegenden Berge zulieferten. Sie sind überwiegend aus Kalk- und Dolomitgesteinen aufgebaut und von unterirdischen Wasserläufen durchzogen. Nach mehrjährigen eingehenden wissenschaftlichen Untersuchungen durch Prof. Dr. Otto Siebeck von der Abteilung Limnologie des Zoologischen Instituts der Universität München wurde dem Königssee Trinkwasserqualität zugestanden. Neben dem Ort Königssee am Nordende liegt am westlichen Seeufer nur der Wallfahrtsort St. Bartholomä. Dieser kann ebenso wie die rundherum liegenden Almen nur mit Schiffen erreicht werden. Sonst gibt es an den Ufern des Königssees keine Bebauungen. Im Jahr 1921 wurde der See und seine Umgebung Naturschutzgebiet, ab 1978 Teil des Nationalparks Berchtesgaden.

Die Schifffahrtsgesellschaft auf dem Königssee

Auf dem Königssee fahren 18 Schiffe von Ende April bis Mitte Oktober im 30-Minuten-Takt, bei starkem Andrang sogar noch öfter, von der Seelände über St. Bartholomä bis Salet. Die Fahrtzeit beträgt hin und zurück eine Stunde und fünfzig Minuten. Auch im tiefsten Winter verkehren die Elektroboote mindestens 5-mal täglich, sofern der See nicht zugefroren ist, allerdings nur bis St. Bartholomä. Während der Fahrt bläst bei einem kurzen Halt am See der Schiffsführer in eine Trompete, um den Fahrgästen das durch die Bergwände ausgelöste Echo zu demonstrieren. Um mehr Komfort bieten zu können, ist bei den 93-Personen-Booten die Fahrgastzahl auf 80 Fahrgäste herabgesetzt worden.

  • Bayerische Seen-Schifffahrt Königssee (Link)
  • Wikipedia (Link)
  • Bilder (Link)